Presse

Der a cappella Frauchenchor aus Kiel wurde 1990 von Till Kindschus gegründet, der den Chor bis heute leitet. Derzeit hat der Chor etwa 60 Mitglieder, dabei singen sowohl Chor-Anfängerinnen als auch erfahrene Sängerinnen in vier bis acht Stimmgruppen.

Die dramatische Entwicklung der deutschen Pop-Chor-Szene seit 1990 hat Jazzica mit gestaltet und dabei als größter Pop-Frauenchor Deutschlands Akzente gesetzt. Die Stücke stammen größtenteils aus den Bereichen Pop, Rock und Jazz, wobei Ausflüge in andere Genres durchaus vorkommen. Die Herkunft der Stücke ist dabei nicht entscheidend, solange daraus eine Version entsteht, die in unserer Chorbesetzung überzeugt. Zu den Hauptarrangeuren von Jazzica zählen Oliver Gies, Roger Treece, Dylan Bell und Adam Bock.

Der bislang größte Erfolg war im Jahr 2009 der erste Platz im Landeschorwettbewerb „Choralle“ der Landesmusikräte Hamburg und Schleswig-Holstein, in der Kategorie Popchöre A Cappella. Mit dieser Platzierung qualifizierte sich der Chor für den Bundeschorwettbewerb in Dortmund im Frühjahr 2010, wo Jazzica mit der Bewertung „sehr guter Erfolg“ im direkten nationalen Vergleich teilnahm.

Seit vielen Jahren laden Jazzica international bekannte aber in Kiel noch nicht aufgetretene A Cappella Gruppen und Chöre zu gemeinsamen nach Kiel ein. So hatten Maybebop, The House Jacks, Vocal Line und Postyr ihr Kieler Debut als Gäste von Jazzica.

Im Laufe der Jahre hat Jazzica insgesamt vier CDs veröffentlicht, die letzte, Song For A Friend im Jahre 2015.

Kontakt: info@jazzica.de